Freitag, 03 Februar 2017 19:41

Hufseminar - Theorie und Praxis

Achtung: Terminverschiebung auf Sonntag, den 2. Juli!

Veranstaltungsort: 63699 Kefenrod. Datum 02.07.2017, 10-15 Uhr. Referentin: Dagmar Staubach

  • Lernen Sie, die Signale des Hufes richtig zu interpretieren.

  • Lernen Sie, degenerative Veränderungen an den Hufen Ihres Pferdes frühzeitig zu erkennen.

  • Verschaffen Sie sich einen detaillierten Einblick in die Anatomie des Hufes.

 

Kursablauf:

10:00 Uhr Theorie

  • Anatomie, Aufbau und Funktion des Hufes
  • Stellungsfehler und deren Auswirkungen auf die Pferdegesundheit
  • Die Entstehung von Hufkrankheiten und deren Vermeidung
  • Hufproblematiken erkennen, Korrekturmöglichkeiten/Grenzen

12:00 Mittagspause mit Imbiss

Zeit für Fragen, Besprechung der mitgebrachten Huffotos

13.00 Uhr Praxis

  • Hufbefundung an verschiedenen Pferden (eigene Pferde können mitgebracht werden)
  • Besprechung der vorliegenden Problematiken/Verbesserungsansätze
  • Vorstellung der verschiedenen Hufbearbeitungswerkzeuge
  • Handhabung und Einsatz von Raspel, Messer kann ausprobiert werden

Anmeldung und Download des kompletten Flyers: Flyer Hufseminar
 
Anfahrt und weitere Infos zum Hof unter folgendem Link: www.entspannendes-reiten.de
 

Resümee:

Huforthopädin Dagmar Staubach vermittelte bei ihrem Hufseminar in Theorie und Praxis ein erweitertes Basiswissen über die Anatomie des Pferdehufes. Schwerpunkte des Seminares waren die Hufbefundung und das Erkennen von unphysiologischen Hufzuständen.
 
Eine auch diesmal sehr interessierte Teilnehmergruppe gab sich sehr viel Mühe die Entstehung von Rissen und Spalten zu verstehen und zu erkennen. Auch die Folgen von Fehlstellungen, schrägen Wänden und anderen Hufproblematiken wurden anschaulich dargestellt und erklärt.
 
Verschiedene Erkrankungen des Hufes wurden besprochen, Optimierungsmaßnahmen für betroffene Hufe dargestellt, und auch erste Hilfe Maßnahmen bei Hufrehe Erkrankungen war ein Thema.
 
Die folgende Hufbefundung an verschiedenen Pferden war sehr spannend und informativ. Teilnehmer konnten direkt Hufproblematiken am eigenen Pferd erkennen und direkt besprechen.
 
Handhabung und Einsatz von Raspel und Messer konnten zum Abschluss unter den wachsamen Augen der Huforthopädin ausprobiert werden. Danke an Susanne Fitschen für das zur Verfügung stellen des netten und sehr geduldigen Pony´s Django!
 
Alle Teilnehmer waren begeistert und freuen sich auf das nächste Seminar.
Gelesen 3484 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juli 2017 12:21